Entlang der Dresden-Freiberger Chaussee

Waldhof Grillenburg

Erlebnispunkt *** Gasthaus und Pension "Waldhof zu Grillenburg"

Das Anwesen gegenüber dem historischen Jagdschloss Grillenburg ist sehr idyllisch mitten im Tharandter Wald gelegen. Der Familienbetrieb befindet sich im alten Gasthof Grillenburg, dessen Geschichte bis ins 12. Jh. zurückreicht.

Heute ist das Gasthaus mit gutbürgerlicher Küche und gemütlichen Pensionszimmern Sitz des 1. Sächsischen Postkutschenvereines e.V. und Start und Ziel der historischen Postkutschen- und Postschlittenfahrten rund um den Tharandter Wald

Kontakt:
Gasthaus und Pension "Waldhof zu Grillenburg"
1. Sächsischer Postkutschenverein e.V.
Hauptstraße 18
01737 Grillenburg
Tel. / Fax.: 035202-4277
Email: waldhofzugrillenburg(at)yahoo.de
Internet: www.waldhof-zu-grillenburg.de

zur Buchung


Lehrschau Hartha

Erlebnispunkt *** Uhrentechnische Lehrschau Hennig Kurort Hartha
    
Die Uhrentechnische Lehrschau Hennig ist weder eine Uhrensammlung noch ein Museum der klassischen Art, sondern sie soll Einblick gewähren in das Innere der sonst meist nur von außen gezeigten Uhren und sie soll in verständlicher Form sowohl dem Laien als auch dem Fachmann an vielen in Betrieb befindlichen Beispielen die mechanischen bzw. elektromechanischen Zusammenhänge und Funktionen der Technik in den Uhren vor Augen führen. Ein Teil davon kann sogar vom Besucher selbst betätigt werden.

Weit über 1.000 Objekte verdeutlichen die uhrentechnischen Entwicklungen für deren Anwendung in Zeitmessern des täglichen Gebrauchs ab 1850 bis heute. Aus der Vielzahl der vorgeführten Abteilungen sind besonders zu erwähnen: Technik und Gestaltung von Wohnraum-Uhren, Elektro-Uhrwerke für Netz- bzw. Batterie-Betrieb, vieles über Armband-Uhren, über Taschenuhren (auch über Arbeiter-Uhren) sowie Täuschungen und Fälschungen hierbei, die verschiedenen Schlagwerk-Techniken, Fahrzeug- und Flugzeug-Uhren sowie eine große Auswahl von Anwendungen der Zeitmessung in Technik und Wissenschaft.

Das Museum unweit der Dresden-Freiberger Chaussee im Zuge der Postkurse Tharandt - Freiberg bzw. Tharandt - Frauenstein kann man ab dem S-Bahnhof Tharandt auch über den "Sekundenweg" erreichen und unterwegs u.a. Sonnenuhren, wie das "Sonnenkarussell" im Gewerbepark am Zeisigweg in Kurort Hartha, erleben. Einige Uhren im Museum stammen noch aus der Postkutschenepoche. Hier hält die Postkutsche aus Grillenburg bei Tages- und Halbtagesfahrten im Tharandter Wald in diesem traditionsreichen Erholungsort.

Öffnungszeiten:
Jeden ersten und dritten So im Monat 14.00 - 16.00 Uhr und nach Anfrage.

Kontakt:
Uhrentechnische Lehrschau Hennig
Talmühlenstraße 11
01737 Tharandt, OT Kurort Hartha
Tel. 035203-37603 (Herr Steuer)
Email: harald(at)steuers.de


Erlebnispunkt *** Weidegut Colmnitz

Colmnitz, ein osterzgebirgisches Reihen- und Waldhufendorf, liegt am Südrand des Tharandter Waldes. Als Dorf bereits im 14. Jahrhundert erwähnt, verfügt es auch heute noch über den Reiz einer gewachsenen Ortschaft mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern.

Das Weidegut, ein Vierseithof am Ortsausgang, der sich in die reizvolle Naturlandschaft einfügt, ist ein beredtes Beispiel für Pflege und Erhaltung Jahrhunderte alter Bausubstanz. Hier macht die Grillenburger Postkutsche Station bei Halbtages- und Tagesfahrten im Tharandter Wald, unweit der ehem. Poststraße Tharandt - Frauenstein

Durch seine reizvolle Lage inspirierte der Hof mit seinen umgebenden Flächen zu dem Gedanken, einen Naturerlebnishof zu gestalten, der für eine breite naturverbundene Bevölkerungsschicht zugänglich ist. Die Projektierung und Gestaltung des Bauerngartens 1998 war der Beginn einer Reihe von Maßnahmen zur Revitalisierung des gesamten Umfeldes des Weidegutes.

Im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung am 26.Mai 2001 wurden der Öffentlichkeit die Außenanlagen zur Nutzung übergeben. 2003 konnte der Innenausbau dieses Gebäudes abgeschlossen werden. Hier befinden sich nun Gesellschaftsräume, die für Familienfeiern gern genutzt werden. Ein nun möglicher längerfristiger Aufenthalt im Weidegut bietet den Gästen Gelegenheit, Natur und Landschaft im Umfeld des Weidegutes zu genießen und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Region zu erkunden.

Kontakt:
Naturerlebnishof Weidegut-Colmnitz
Tännichtweg 12
01738 Pretzschendorf, OT Colmnitz
Tel. 035202-5390
Fax 035202-53920
Email: sekretariat(at)cag-eg.de
Internet: www.colmnitz-weidegut.de


Knox Mohorn

Erlebnispunkt *** KNOX-Räucherkerzen-Museum Mohorn-Grund
    
Im Ersten Räucherkerzen-Museum findet man Räucherkerzen und Verpackungen aus der Gründerzeit der Firma um 1888, im Wandel der Zeit bis in heutige Tage, aus Sachsen ebenso wie z.B. aus New York, Hamburg oder Baden-Württemberg, sehenswertes und interessantes zur Geschichte des Räucherns, der Zutaten und "Gewürze". Wissenswertes zur Ausbildung eines Apothekers zur damaligen Zeit erfährt man ebenso, wie Interessantes zur Ernte des Weihrauchs in fernen Ländern.

Besuchern, Gästen und Kunden werden historische Gegenstände aus vergangenen Jahrzehnten gezeigt. Natürlich ist auch allerlei "Räucherwerk" vorrätig: KNOX-Räucherkerzen in verschiedenen Duftnoten, Erzgebirgische Holzkunst und verschiedene Räuchergefäße.

Das Museum befindet sich in Mohorn-Grund an der "Alten Poststraße", die einst zwischen Dresden und Freiberg den Ort durchquerte, und ist heute Station der Grillenburger Postkutsche bei Tages- und Halbtagesfahrten im Tharandter Wald. Unweit des Museum lädt das Geologische Freilichtmuseum im historischen Silberbergbaugebiet um Mohorn-Grund zu einer Wanderung durch den Tharandter Wald ein und dreht sich noch ein Wasserrad an der "Blauen Mühle".

Öffnungszeiten des Museums und der Verkaufsausstellung:
01. September bis 19. Dezember Mo - Do 9:00 bis 15:30 Uhr und Fr 9:00 bis 12:30 Uhr
zusätzlich geöffnet Sa vor dem 1. und 2. Advent 13:00 bis 17:00 Uhr
Ausserhalb dieser Zeiten oder Gruppen und Busreisen ab 10 Personen auf Anfrage!.

Kontakt:
Apotheker Hermann Zwetz Räuchermittelherstellung GmbH
Am Tharandter Wald 12
01723 Wilsdruff, OT Mohorn-Grund
Tel. 035209-20512
Fax 035209-22844
Email: info(at)knox.de
Internet: www.knox.de


Weingut Pesterwitz

Erlebnispunkt *** Weingut Pesterwitz

Pesterwitz liegt am südwestlichen Stadtrand von Dresden. Der Obst- und Weinanbau hat eine lange Tradition im oberen Elbtal. Es werden heute auf 50 ha Obst und auf 8,4 ha Wein angebaut. Hier ist die erste Station der Grillenburger Postkutsche auf der Fahrt von Dresden nach Grillenburg.

Weinanbau ist seit 1552 in Pesterwitz urkundlich nachweisbar. Der heutige Weinberg wurde 1986 neu angelegt und vom heutigen Weingut 1998 übernommen. Fruchtigen Rot- und Weißweine gedeihen auf tiefgründigen Lößboden mit Urgestein. Geniesen Sie die Weine bei einer gemütlichen Weinverkostung im Weinkeller, auf der Aussichtsterrasse oder bei einer "Schlenderweinprobe" auf dem Weinberg an der alten Hohen Straße.

Direkt neben der Kirche, gegenüber den ehem. Pesterwitzer Weinstuben, befindet sich das Weingut mit dem rustikalen Bauernmarkt mit einem reichhaltigen und ausgefallenen Angebot aus eigener Produktion für die Region (Direktvermarktung). Zum Weingut gehört auch ein Reiterhof am Rittergut Roßtal in Dresden. Von dort sind Ausritte in die Obstplantagen des Gutes möglich.

Kontakt:
Weingut Pesterwitz
Zauckeroder Str. 6
01705 Freital, OT Pesterwitz
Tel. 0351-6502513 (Weingut)
Tel. 0351-4116581 (Reiterhof)
Fax 0351-6503350
Email: info(at)weingut-pesterwitz.de
Internet: www.weingut-pesterwitz.de