1. Hauptnavigation
  2. Inhalt der Seite

Entlang der neuen Dresden-Teplitzer Poststrasse

Gasthof Zur Post

Erlebnispunkt *** Hotel & Gasthof "Zur Post" Pirna – Vormals Poststation Pirna-Zehista

Im Jahre 1686 wurde der Gasthof als "Schenke zu Zehista" urkundlich erwähnt. 1693 verlegte man die Poststation von Pirna nach Zehista. Der heutige Gasthof "Zur Post" in Zehista (heute ein Stadtteil von Pirna) war von da an "1. Poststation von Dresden aus" auf der "Prager Poststraße" oder "Nollendorfer Paßstraße". Die Besitzer des Rittergutes (späteres Schloss) erhielten damals vom Staat eine ständige Konzession auf die Poststation und außerdem das Recht, im neu erbauten Posthaus Bier zu brauen und auszuschenken. In der Poststation wurden die Pferde gewechselt und die Reisenden konnten hier speisen, trinken und übernachten. Außer der Route Dresden-Prag führte durch Zehista die alte Höhenstraße Dippoldiswalde-Dohna- Zehista-Königstein-Tetschen.

Im Jahre 1827 wurde die Poststation zurück in die Stadt Pirna verlegt, der Gasthof in Zehista blieb jedoch erhalten. Durch die Industrialisierung, das Aufblühen des Vereinslebens, seine verkehrsgünstige Lage und durch das menschliche Vergnügungsbedürfnis war das Gasthaus "Zur Post" über die Jahrhunderte hinweg ein stetiger Anziehungspunkt. Schon 1849 gab es eine Kegelbahn. Erntefeste und große Bälle fanden statt. Auch nach 1945 wurden Tanzveranstaltungen und sogar Landfilmvorstellungen im Saal durchgeführt. Da die Schule von Zehista keine Turnhalle hatte, nutzte man den großen Saal auch zeitweise für den Schulsport. Auf Grund des hohen Alters der damaligen Wirtsleute und der vorherrschenden gesellschaftlichen Verhältnisse war der Gasthof später dem Verfall preisgegeben. Im Jahre 1970 übernahm ein Thüringer Betrieb das Objekt, der Erhaltungsmaßnahmen und einige Umbauten vornahm. So musste unter anderem der große Saal anderen Räumlichkeiten Platz machen. Nach nochmaligem Besitzwechsel des gesamten Objektes in den siebziger Jahren erwarb es Herr Michaelis im Jahr 1990 und begann mit der Rekonstruktion des Hauses und der Erweiterung durch einen Hotelneubau. Herr Michaelis war bereits seit 1972 Leiter der Gaststätte "Zur Post". 1993 wurde das neue Hotel eingeweiht und 2008/9 umgebaut und erweitert. Durch die Einbeziehung des alten Gasthofgebäudes in den Hotelkomplex erinnert es nach wie vor an die Historie der alten Poststation Zehista. Seit Ende 2004 verkehrt wieder eine Postkutsche von diesem Gasthof, u.a. im Zuge der "Alten" und "Neuen Dresden-Teplitzer Poststraße".

Öffnungszeiten:
Restaurant und Hotel täglich geöffnet.
Es befindet sich an der S 173 in Pirna, Richtung Berggießhübel.

Kontakt:
Hotel & Gasthof "Zur Post"
Liebstädter Straße 30
01796 Pirna
Tel. 03501-5500
Fax. 03501-527712
Email: info(at)hotel-zur-post-pirna.de
Internet: www.hotel-zur-post-pirna.de